-
Ayurveda - Wissen vom Leben


Die Doshas


Basis der ayurvedischen Lehre sind die fünf Elemente:
Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde

Das gesamte Universum setzt sich aus diesen "Bausteinen des Lebens" zusammen, so auch die 3 Doshas:

Vata aus Äther und Luft
Pitta aus Feuer und Wasser
Kapha aus Wasser und Erde

Aus den Eigenschaften der Elemente ergibt sich das Funktionsprinzip von jedem Dosha:

Vata ist das Bewegungsprinzip und wird im Körper erfahrbar in der Bewegung der Gedanken, des Atems, des Sprechens, der Ausscheidung usw.

Pitta als Transformationsprinzip ist u.a. für die Umsetzung der Nahrung, unsere geistige Umsetzungskraft und die Körpertemperatur zuständig.

Kapha entspricht dem anabolischen Prinzip und beeinflusst unsere Widerstandsfähigkeit, die Körperkraft, den Gewebeaufbau uvm.


Jedes Lebewesen ist von diesen Energien durchdrungen und hat von Geburt an sein individuelles Dosha-Verhältnis.
Für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden ist es wichtig, dass sich diese Bioenergien immer wieder in ihr ursprüngliches Gleichgewicht regulieren.
Äußere Einflüsse wie das Wetter, Stress oder falsche Ernährung stören die Harmonie und können somit zu Beschwerden und bei längerem Nicht-Beachten auch zu ernsten Erkankungen führen.
Der Einsatz entgegenwirkender Maßnahmen hilft dem Körper, die Doshas auszubalancieren.


Das Pitta-Prinzip, welches für die Umsetzung der Nahrung in die Bausteine unseres Körpers (Haut, Muskeln, Fett, Knochen, Nerven usw.) zuständig ist, wird auch mit dem Begriff des Verdauungsfeuers Agni symbolisiert.

Ein gut funktionierendes Verdauungsfeuer beeinflusst alle Doshas und ist Grundvoraussetzung für einen gesunden Stoffwechsel und gute Widerstands-kraft.

Wenn Sie mehr über unser inneres Feuer Agni erfahren möchten, dann lesen Sie hier weiter.